Schlagwort-Archive: Tiere

Bild00001

Ein kleiner Jahresrückblick 2015

Nur noch ein paar Stunden, dann ist auch dieses Jahr wieder vorbei. Wie immer ist viel passiert in diesem Jahr. Mal wieder ging es doch wieder viel zu schnell vorbei. Also eigentlich alles wie immer, oder nicht?

Da waren bzw. sind Hochzeiten. Hochzeiten sind schon was Tolles. Ich habe mich sehr gefreut, an allen irgendeinen Teil beigetragen zu haben (bzw. bei einer steht es noch aus, aber da habe ich in diesem Jahr die Fotos für die „Save the date“-Karten gemacht). Es hat Spaß gemacht, bei einer wundervollen Hochzeit einfach „nur“ Gast zu sein und alles zu genießen. Und dann waren da noch 2 Hochzeiten,  auf denen ich DIE Fotos machen durfte. Ich bedanke mich noch einmal für euer Vertrauen.  Ich fotografiere doch gar nicht so oft Menschen, aber ich glaube, es hat gereicht 😉Bild00001

Der tierische Jahresrückblick 🙂 Ich war wieder unzählige Male im Zoo Hannover. Ein Besuch bleibt aber besonders in Erinnerung, als mein Mann und ich ein Rendevouz bei den Pinguinen hatten. Einmal hinter die Kulissen gucken und im Anschluss die Pinguine füttern. Das war ein tolles Erlebnis. Die Igel in unserem Kellerschacht sorgten für Aufregung. Erst setzten wir sie im Garten aus und versuchten sie eine Woche lang durch Zufüttern aufzupäppeln. Da aber die Nachbarskatzen das Futter auch so gerne mochten, brachten wir 6 kleine Igel in eine Auffangstation in Laatzen. Ein paar Wochen später haben wir 2 davon wieder abgeholt und im Garten ausgesetzt. Die restlichen 4 Igel vermittelte die Station an andere Orte weiter. Und im Januar war ja noch der Besuch der Kegelrobbenbabys auf Helgoland. Wieder ein tolles Erlebnis und wäre mein Fuß in Ordnung, wäre ich in diesem Winter wieder dorthin gefahren und hätte dieses Naturerlebnis wieder genossen. Bild00003 Urlaubsfreude 2015. Es ging wieder nach Schottland. Ich kann einfach – zum Leidwesen meines tapferen Mannes – nicht genug davon bekommen.  Was soll ich machen? Land und Leute sind super, die Landschaft erstklassig. Gut, das Wetter ist gewöhnungsbedürftig.Bild00002

Und auf die Ohren gab es in diesem Jahr auch wieder genug. 2 Festivals, die schon zum Standardprogramm gehören. Wieder sehr nette Menschen (wieder-)getroffen und kennengelernt und der Laune des Wetters getrotzt und das schlammigste Festival überhaupt überstanden. Und das genialste Konzert überhaupt erlebt – Savatage und Trans-Siberian Orchestra bespielten beide Hauptbühnen in Wacken, erst abwechselnd, dann zusammen. Gänsehaut pur.

Bild00004

Und dann das letzte Festival des Jahres in der Heimatstadt und dort breche ich mir das Sprunggelenk. Super gelaufen (ja ja, der Spruch ist auch schon ausgelutscht sowie die Wünsche zum Jahreswechsel, das mit dem Rutschen nicht zu wörtlich zu nehmen). Seitdem ist es ganz schön ruhig geworden.

Ich bedanke mich aber auf diesem Wege noch mal bei allen, die mir im Krankenhaus Gesellschaft geleistet haben und bei denen, die mich seitdem zu Hause besucht haben. Das hat mich sehr gefreut, besonders, da einige ja nicht gerade um die Ecke wohnen. Vielen Dank!

So, das war also ein kleiner Rückblick. Ich wünsche euch dort draußen einen guten Rutsch (ja, da ist er wieder) in das neue Jahr, lasst es euch gut gehen.

Endlich wird es Frühling.

Lang ersehnt, setzt er sich doch nun durch.
Das ist natürlich wieder eine tolle Gelegenheit um den Zoo Hannover aufzusuchen. Dort gibt es zur Zeit Erdmännchen-Nachwuchs, 3 Stück. Die sind natürlich total knuffig. Sie könnten fast meinen Allzeit-Favoriten, die Präriehunde (oder neulich auch Präriehamster genannt), den Rang klauen. Aber auch die kleinen Fellknäule werden wohl irgendwann größer. Genießen wir die Zeit bis dahin.

Bilddestages-265 Bilddestages-266 Bilddestages-267 Bilddestages-268

Eichhörnchenglück 2.0

Gab ja schon länger nichts mehr hier…

Dafür nun wieder mal mit Tiercontent! Gestern war ich eigentlich auf ganz andere Motive aus und habe sie nicht gefunden. Auf dem Weg zum Auto dann sah ich 2 Eichhörnchen, die natürlich nicht still saßen und die Kamera (und/oder mich) auch gar nicht mochten und auf den nächsten Baum flüchteten und meckerten. Sie jagten sich auch noch gegenseitig und als das erste Hörnchen wieder vom Baum runter wollte, war es natürlich nicht so begeistert, dass ich dort unten stand. Da gelang mir die folgende, wie ich finde tolle, Aufnahme.

Bilddestages-263

 

Winter-Zoo

Heute war ich mal wieder im Zoo Hannover. Ich hatte ja kaum damit gerechnet, irgendwelche Tiere zu sehen, da es ja einfach nur kalt war. Dachte, nach einer Stunde sei ich durch…. FALSCH! Waren wieder über 2 Stunden, habe mehr Tiere gesehen, als erwartet.

Als erstes habe ich noch ein für mich neues Tier dort entdeckt – das liegt daran, dass ich mittlerweile schon eine eingefahrene Route durch den Zoo habe, so dass mir doch einiges durch die Lappen geht. Es gibt Zweizehen-Faultiere, oder zumindest ein Faultier. Ich habe diesem mal auf die Nase geschaut.

Zweizehen-Faultier
Zweizehen-Faultier

Wie schnell und elegant Giraffen doch laufen können. Sonst traben sie ja träge durchs Gehege, heute gab es einen kleinen Moment, da sind sie eine Runde gelaufen. Toll. Beeindruckend.

Giraffen on the run.
Giraffen on the run.

Und die Löwenkinder waren auch wieder draußen und auch einigermaßen munter. Sie ärgerten sich die zwischen den Kinopausen – sie haben einen direkten Blick auf das Giraffen- und Zebragehege – permanent. Das war toll zu beobachten.

Löwenkinderstube
Löwenkinderstube

Und die größte Überraschung heute: ein Präriehund! Ich dachte, die würden sich im Winterschlaf befinden. Aber irgend jemand muss ja die ausliegenden Karottenstücke essen. Und da war er. Sie gehören definitiv zu meinen Lieblingstieren im Zoo.

Präriehund
Präriehund

Für den Eisbären (war nur einer zu sehen heute) gab es Makrelen.

dankbarer Eisbär
dankbarer Eisbär

 

Das war 2014

Ja, und noch eine, die ihren Senf zum nun bald vergangenen Jahr dazugeben muss.

So viele sagen von diesem Jahr, dass es kein gutes Jahr war. Losgelöst von den wirklich schlimmen Dingen, die auf unserer schönen bunten Weltkugel passieren, und das eigene kleine Schicksal betrachtend, muss das natürlich jeder für sich selbst entscheiden.

Und ja, irgendwie war das Jahr 2014 nicht so ganz das beste Jahr, was es so geben kann. Aber wenn ich mal positiv denken will, und das sollte man wirklich spätestens jetzt tun, kann es nur noch besser werden und so ganz schlecht war es auch nicht, ich habe viele tolle Sachen unternommen und auch erlebt. Daran sollte man denken. An das was toll war und an das, was man noch besser machen kann bzw. was man ändern möchte, um das zu erreichen, dass es einem besser geht.

Ich wünsche allen Besuchern Seite einen guten Jahreswechsel und ein tolles Jahr 2015.

Vielen Dank für das Vorbeischauen hier.

Endlich Eichhörnchenglück

… und dann noch im Schnee.

Vorgestern lag endlich etwas Schnee im Weserbergland. Es war nicht wirklich viel, aber immerhin. Es hat mich also rausgelockt und ich habe den beliebten Ohrbergpark angesteuert. Ich wollte einfach nur ein paar Winterimpressionen aufnehmen und als dann auch noch eine Familie mit 2 schreienden Kindern auftauchte, hatte ich eh nicht mehr daran geglaubt, noch Eichhörnchen zu sehen. Aber da saß dann doch eins, ganz geduldig und sogar die beiden Kinder waren auf einmal ruhig und so konnte ich in Ruhe Aufnahmen von dem kleine flinken Wesen machen.

Bilddestages-247 Bilddestages-248 Bilddestages-249

Schönen Sonntag gehabt

Heute war das Wetter ja wieder bombastisch für so einen Novembertag. Den haben wir wieder mal im Wisentgehege genossen. Das war toll, ich kann es immer wieder nur empfehlen.

Schleiereule
Schleiereule
Milan
Milan
Elche im tollen Nachmittagslicht
Elche im tollen Nachmittagslicht
Hirsch
Hirsch
Bär lässt es sich gut gehen
Bär lässt es sich gut gehen