Archiv für den Monat: Oktober 2014

Happy Halloween

Bilddestages-234

In diesem Jahr haben es mir die Präriehunde total angetan. Ich könnte ihnen stundenlang zusehen, diesen putzigen kleinen kugeligen Fellknäulen. Das habe ich dieses Jahr ja schon recht ausgiebig im Zoo Hannover gemacht. Wie einfach dies dort auch haben, sie futtern den ganzen Tag und müssen sich um nichts Gedanken machen. Ist doch herrlich, oder?

Nun ja, aus diesem Grund ist der Bildergruß zu All Hallows‘ Eve auch recht klein, rund und pelzig.

Bilddestages-235 Bilddestages-236 Bilddestages-237 Bilddestages-238

Herbstzeit ist Pilzzeit

Neulich kam ich an einer Stelle vorbei, an der sehr interessante Pilze wuchsen. Also machte ich vor 3 Tagen einen kurzen Spaziergang nach Feierabend und ließ mich auf die Knie fallen.

Heute sind wir wieder dran vorbei gefahren, da war der Rasen gemäht, das Laub war auch beseitigt und die Pilze waren natürlich auch nicht mehr da.

Momente festhalten, es lohnt sich doch.

Pilz allein Bilddestages-233

2 Stunden Trockenheit und Sonne…

… konnte ich heute – entgegen jeder Erwartung – im Zoo Hannover genießen.

Da ich eine Jahreskarte habe, wäre es auch nicht so schlimm gewesen, wenn ich einfach nach einer halben Stunde wieder gefahren wäre, aber so war es nun nicht. Und ich war nun dieses Jahr schon ein paar Mal dort, aber ich suche relativ oft immer wieder die gleichen Tiere auf. Egal, letztendlich muss es mir ja Spaß machen. Ein paar tolle Bilder sind natürlich auch wieder bei rum gekommen.

Herbst Bester Essplatz für die Waschbären Mal gucken, was heute im Topf ist... Solch wechselhaftes Wetter macht müde Irgendwie muss der Zweig doch genießbar sein...

Der Herbst ist da!

Heute noch mal bei bestem Wetter, konnte man den Herbst noch mal etwas genießen. Heute war -mit der Sarah 😉 – ich im Wisentgehege Springe unterwegs, diese Idee hatten aber auch viele viele andere. Hier ein paar wenige Impressionen:

Ausatmen

So ein Tag an der See, herrlich um mal tief Luft zu holen und dann wieder aus zu atmen und alles im Alltag zu vergessen.

Das Meer scheint aus diesem Grund – und natürlich auch anderen – die Menschen anzuziehen. Ansonsten lässt sich nicht die dichte Bevölkerung des Strandes in St. Peter Ording am Tag der Einheit 2014 erklären. Gut, dass er so weitläufig ist und man sich einigermaßen aus dem Weg gehen kann.

Aus dem trüben Wetter wurde noch ein wunderschöner Sonnenuntergang, eine ganz tolle Stimmung. Eine tolle Atmosphäre, nur für das Hier und Jetzt. Totale Ruhe

Genießen