Archiv für den Monat: Mai 2013

Dun Carloway

Dun Carloway ist ein Broch auf der Hebrideninsel Lewis, es handelt sich hier bei um einen Wohn- und Wehrturm. Wahrscheinlich wurde er im 1. Jahrhundert vor Christus errichtet, ohne Lehm oder Mörtel. Der Boden bestand höchstwahrscheinlich aus Holz, ist heute natürlich nicht mehr vorhanden. Sehr interessant war es, in diese Mauer (also die Gänge außenrum) reingehen zu können. Dort konnte man auch ein Blick auf das nächste Stockwerk werfen, wobei man feststellte, dass die Menschen, die dort lebten, nicht gerade groß gewesen sein werde.

Dun Carloway ist der am besten erhaltene Broch.

 

Dun Carloway Dun Carloway 2

This is my road…

This is my road

and I am going home.

 

This is my road 1.2

Beobachtet bei der Wanderung im Quiraing auf der Isle of Skye.

Schafe sind einfach putzige Wesen. Beim kleinsten Anzeichen, dass man sich ihnen nähern könnte, hauen sie ab. Oder aber sie sind auf ihrer Spur und weichen keinen Schritt zu Seite oder vom Wege ab.

Das schöne Ende eines langen Tages

landscape 1 landscape 2 landscape 3 landscape 4

 

Kurz nach dem Feierabend, der Tag war eigentlich nur grau, kalt und dunkel, die schönen Sonnenstrahlen genossen und festgehalten und einfach gefreut, dass die Unwetter mal wieder am Weserbergland vorbei gezogen sind.

Das Küken hat der Uhu sicher!

Uhu im Wisentgehege Springe
Uhu im Wisentgehege Springe

Heute waren wir im Wisentgehege und auch wenn ich da schon gefühlte 100 Mal war, so begeistert mich der Falkenhof dort immer wieder.

Dieser Uhu hatte sich freundlicherweise mit seinem Mahl etwas länger beschäftigt und nah an das Gitter gesetzt, so dass ich ihn so festhalten konnte.

Der Mai ist gekommen…

Bilddestages-31

… sicherlich ganz schön abgedroschen, diese „Überschrift“, aber wenn es nun mal so ist, was soll man da machen? Endlich wird wieder alles grün und bunt und sieht wesentlich freundlicher aus. Ich bin mir sicher, dass sehr viele Leute dies heute als Anlass zum Feiern genommen haben.